Galerie & Berichte


Unser Trainer Georg zeigt Stock-Abwehr-Techniken (Jo Dori)


Unsere Trainer Chari und Georg zeigen Techniken aus dem Fortgeschrittenentraining


Aikido Intensivlehrgang in Bad Malente (SH) und Jahrestraining in Tirschenreuth (Bayern) 2014

Im September fanden für mich zwei besondere Lehrgänge statt:

Am 05. und 06. September fand erstmalig ein Intensivlehrgang vom Tendo Aikido Verband statt. Unter Klaus Krüger (7. Dan Tendo Aikido, Ehrenvorstand des TAV) haben wir im Sport- und Bildungszentrum des Landessportverbandes SH innerhalb von 24 Stunden 4 Trainingseinheiten abgehalten. Aus Kiel nahmen Thore, Andreas und ich teil.

Am Freitag Abend haben wir nach der Anreise und dem Abendessen die ersten 2 Stunden trainiert. Im Anschluss danach saßen wir im noch im "Flensburger Salon" in geselliger Runde zusammen. Am Samstagmorgen folgte vor dem Frühstück eine Jo-Einheit. Nach dem Frühstück und nach dem Mittag fanden dann jeweils die letzten beiden Trainingseinheiten statt.

Es war schön, mal wieder unter meinem alten Meister Klaus Krüger zu trainieren, dessen Schüler ich 10 Jahre lang war! Genauso schön ist es auch immer wieder, mit unseren Freunden aus den anderen Vereinen im Verband zu trainieren. Ich hoffe, dass der Intensivlehrgang zur Tradition wird und sich in den kommenden Jahren weiterhin großer Beteiligung erfreut!

 

Am Wochenende darauf fand in Tirschenreuth das Jahrestraining des Stiftland Aikido statt. Ich kam direkt von einem Kongress aus Wiesbaden nach Kemnath zu dem Verbandsvorsitzenden Marcus, bei dem ich zusammen mit Gino (aus Eisenach) übernachtete um dann am Samstag mit  ihnen zusammen zum Lehrgang zu fahren.

Zunächst fand eine Einheit mit Training unter verschiedenen Meistern statt: Alexandru Staiculescu aus Tirschenreuth, Holger Wolfrum aus Kulmbach, Michael Hagmann aus Ravensburg, Georg Rasch aus Kiel, Maik Gräfe und Max Hegewald aus Dresden und Kathleen Walberer aus Kastl.

Danach gab es eine kleine Mittagspause und im Anschluss eine Trainingseinheit unter Dr. Werner Winkler (Begründer des Stiftland Aikido) und Margret Schels (5. Dan Stiftland Aikido), in dem die natürliche Bewegung aus dem Zentrum heraus den Schwerpunkt darstellte. Am Ende der Einheit wurden Jarda Jackmann der 2. Dan Stiftland Aikido und an Alexandru Staiculescu der 4. Dan Stiftland Aikido verliehen. Die Urkunde für die Ehrenmitgliedschaft erhielt Sophie Maier von Margret Schels anlässlich ihres 80. Geburtstags und ein kleines Ständchen auf der Sakuhachi, der japanischen Flöte, wurde von einem Gast aus Prag für sie gespielt.

Abends aßen wir zusammen beim Italiener. Zusammen mit Norbert übernachtete ich bei Werner und seiner Frau, die an Gastfreundlichkeite kaum zu übertreffen ist. Beeindruckt hat mich auch Werners kleines Dojo, dass er bei sich im Keller eingerichtet hat.

Am Sonntag dann fand die letzte Trainingseinheit statt, wieder unter verschiedenen Meistern: Karel Burian aus Tachov, Michael Hagmann, Norbert Binder, Thorsten und Christina Sick, alle aus Ravensburg, Gino Hofmann aus Eisenach und Georg Rasch aus Kiel sowie Margret Schels aus Tirschenreuth.

Nach einer herzlichen Verabschiedung von allen machte ich mich auf dem Heimweg, 9 Stunden Autofahrt ohne Zwischenstopp. Besonders gefreut haben mich Werners Abschiedsworte; Er umarmte mich und sagte: "Fahr vorsichtig, die Welt braucht dich!" Es bestätigt mich, dass ich auf dem rechten Weg bin, ein guter Aikidoka zu werden!
 

-Georg


Lehrgang am Gardasee 2014

Vom 09. bis 14. Juni fand der 11. Aikidolehrgang in Desenzano del Garda vom Stiftland Aikido e.V. unter Dr. Werner Winkler statt.


Erstmals habe ich an diesem Pfingstlehrgang teilgenommen. Seit einigen Jahren lud mich mein Freund Dr. Norbert Binder, mit dem ich von 2003 bis 2007 zusammen in Lübeck trainierte und der bei uns im Verband seinen 1. Dan (Schwarzgurt) erhielt, schon zu dem Lehrgang am Gardasee ein. Immer kam mir etwas dazwischen; dieses Jahr endlich habe ich es aber geschafft, mit nach Italien zu fahren!


Ich kam Samstag nach 36 Stunden Fahrt (mit Zwischenstopp bei Norbert in Ravensburg) am Campingplatz Villagio Turistico Vo' an. Villagio Vo' liegt direkt am Gardasee und bietet einen herrlichen Ausblick auf den azurblauen Gardasee und das Gebirge dahinter.

Wir haben in den 6 Tagen insgesamt 10 Trainingseinheiten gehabt, die "kälteste " davon bei 30°C im Schatten. Ich habe unter Werner Winkler viele Ideen, sehr schöne Eindrücke und interessante Techniken im Tai Jutsu erfahren. Beim Training auf der Wiese unter Pinien und Olivenbäumen mit dem Gardasee im Hintergrund haben wir viele harmonische Schwert- und Jo-Übungen vollzogen. Lehrer für die Waffentechniken waren Michael Hagmann und Kathleen Walberer.

Besonders erfreut hat mich die unglaublich starke und freundliche Gemeinschaft der weit über 30 Aikidoka und ihrer Familien und Freunde. Als "Erstie" gehörte ich von Anfang zu der Gemeinschaft und habe bei vielen schönen Aktionen unglaublich viele Freundschaften geschlossen. Vom gemeinsamen Weinabenden auf dem Campingplatz bei Gitarren- und Mandolinenmusik über den Ausflug nach Verona bis zum gemeinsamen Grillen und Abschiedsfrühstück im kleinen Kreise hatte ich eine ausnahmslos schöne Zeit! Nächstes Jahr bin ich auf jeden Fall wieder dabei!

-Georg