Turnen

Ansprechpartner:

 

Name: Stahmer, Nicole

Funktion: Trainer/ Spartenleitung

Telefon: 0176 57659986

E-Mail: gesundheitssport@ft-adler-kiel.de

Die neue TAFFI Zeitung ist da!

Könnt ihr euch bei mir abholen!

Kinder-Turntag 09.11.2018

Am 09.11.2018 haben wir in kleinem Rahmen einen Kinder-Turntag veranstaltet, um noch gaaaaanz viele Purzelbäume für die Weltumrundung zu sammeln. 

Mit der Aktion "Purzelbäume um die Welt" möchte der Deutsche Turner-Bund auf die Bedeutung von Bewegung und das Kinderturnen aufmerksam machen. Bis zum 11.11.2018 konnten Purzelbäume gesammelt werden, wobei ein Kinderpurzelbaum einem Meter und ein Erwachenenpurzelbaum zwei Metern entsprach.

Damit sollte seit Mai ganz Deutschland eine Strecke einmal um die Welt sammeln.

Wir waren dabei - und zwar mit 351 Kinderpurzelbäumen und 159 Erwachsenenpurzelbäumen!

Vielleicht werden wir ja Teil eines Weltrekords?!

Herzlichen Glückwunsch!

Wir haben vier neue ÜL Assistenten!

Willkommen im Team:

Karlotta Fischer

Leonie Kröger

Mika Focken

Douglas Lau

Das steht auf Facebook!

Turnerjugend Schleswig-Holstein

 

6. April um 08:04 ·

 

Hurra, wir haben in Schleswig-Holstein wieder viele neu ausgebildete ÜbungsleiterassistentInnen. 5 Tage lang wurde in der Landesturnschule Trappenkamp gespielt, geturnt, getanzt und einiges über den Körper, methodische Übungsreihen und die Organisation des Sports gelernt.

 

Bleibt aber immer noch die Frage, was genau eigentlich ein Araber ist.😉

 

Wir wünschen Euch in Euren Vereinen/mit Euren Vereinsgruppen ganz viel Spaß!! Ihr seid unsere Zukunft!!!

 

 

 

 

 

Wir gehen auf Weltreise!

Dieses Jahr wird unser Verein 125 Jahre alt, deshalb machen wir in unseren Kinderturnstunden mit allen zusammen eine "Bewegte Weltreise".

Jede Woche freitags besuchen wir mit den Kindern in einer unserer Turnstunden ein anderes Land. Mit landestypischen Bewegungsangeboten lernen wir spielerisch etwas über das jeweilige Land und noch dazu trainieren wir unsere Kraft, Beweglichkeit und Geschicklichkeit. Wo es hingeht seht ihr in der Tabelle:

Land

Datum

Italien

12.01.2018

Großbritannien

19.01.2018

Schweden

26.01.2018

Frankreich

02.02.2018

FASCHING

09.02.2018

Schweiz

16.02.2018

Österreich

23.02.2018

Griechenland

02.03.2018

Russland

09.03.2018

Türkei

16.03.2018

Kroatien

23.03.2018

Polen

20.04.2018

Deutschland

27.04.2018

Indien

04.05.2018

Nepal

18.05.2018

China

25.05.2018

Japan

01.06.2018

Australien

08.06.2018

Grönland

15.06.2018

USA

22.06.2018

ZELTLAGER

29.06.-01.07.2018

SOMMERFEST

06.07.2018

Nicaragua

24.08.2018

Brasilien

31.08.2018

Argentinien

14.09.2018

Kenia

21.09.2018

Südafrika

28.09.2018

Madagaskar

26.10.2018

Ägypten

02.11.2018

 

Ägypten 02.11.2018

Unsere letzte Station war heute in Ägypten. Nachdem wir uns ein bisschen über Ägypten unterhalten haben, über Pyramiden, Labyrinthe und Mumien haben die Kids eine Pyramide inklusive Grabkammer gebaut. So wurde über die Pyramide geklettert, gerollt und gehüpft, in die Grabkammer darunter gekrabbelt und sich dort versteckt. Außerdem waren lauter kleine Mumien in der Halle unterwegs und haben versucht zu hüpfen und zu rollen. Zum Abschluss wurde noch ein Mumien-Ticker gespielt.

Madagaskar 26.09.2018

Auf Madagaskar mussten sich die Kinder mit einer Art "Geräte Brennball" durch den Dschungel kämpfen. Das hat den Kids offensichtlich so viel Spaß gemacht, dass bei der Abreise sogar Tränen vergossen wurden;)

Südafrika 28.09.2018

Auf unserer Station in Südafrika stand alles im Zeichen der "BIG FIVE". Elefant, Löwe, Büffel, Nashorn und Leopard. Zunächst mussten zum Aufwärmen Memory-Karten erlaufen werden auf denen die "Big Five" gefunden werden sollten. Danach sind die Kids auf den Tafelberg geklettert und gesprungen und am Boden haben sie Bewegungen  der "Big Five " nachgeahmt. Für die fantasievollen Bewegungen und Übungen haben am Ende der Stunde alle ein kleines Tattoo bekommen mit einem der "Big Five"- Tiere darauf.

Kenia 21.09.2018

Von Südamerika nach Afrika - Kenia ist unser heutiges Land. Nachdem wir das Land auf unserem Globus gefunden und die Flagge kennengelernt haben, gab es zunächst ein Trommelkonzert. Wie Afrikanische Trommeln haben wir mit unseren Händen und Klangstäben Trommelrhythmen ausprobiert.

Dann haben wir versucht, wie die Eingeborenen, etwas auf unseren Köpfen zu transportieren. Zu guter Letzt waren wir noch auf der Jagd. Mit einem Gymnastikstab, der unseren Speer darstellte,  haben wir versucht unsere Beute (rollende Reifen) abzuschießen.

Argentinien 14.09.2018

Argentinien ist ein sehr Ballsport begeistertes Land. Besonders für Fußball sind die Menschen dort Feuer und Flamme. Deshalb stand unsere heutige Turnstunde ganz im Zeichen von Bällen. Zuerst haben wir "Rollball" zum Aufwärmen gespielt. Dabei müssen die Mannschaften versuchen unter einer Bank hindurch die Kegel der Gegner umzukegeln. Danach waren wir kreativ mit den Bällen in der Halle unterwegs. Wir haben die Bälle über eine Bank gerollt, über die Bodenbahn und über die Reckstange. Dann wurde eine Rolle gemacht wobei der Ball nebenher gerollt wurde oder hoch geworfen und wieder gefangen (vielleicht) wurde. Am Reck haben die Kinder versucht Rolle, Auf- und Unterschwung mit dem Ball zwischen den Füßen zu turnen.

Und zum Schluss wurde an den Ringen noch Zielwerfen mit den Füßen gemacht.

Brasilien 31.08.2018

In Brasilien ging es in lebendigen Samba Rhythmen durch die Halle. Es wurde mit Tüchern und Luftballons getanzt und "Kostüme" gestaltet und dekoriert. Damit wurde dann auch geturnt am Boden, Reck und am Kasten und Bock. Zum Abschluss gab es sogar wie in Rio einen Umzug durch die Turnhalle!

Nicaragua 24.08.2018

In Nicaragua ging es durch den Dschungel. Über Flüsse, Sümpfe und Schluchten, bergauf und bergab, fester  und weicher, wackeliger Untergrund, und schwingend mit Lianen.

Spiele-Stunde zum Ferienbeginn 06.07.2018

Ticker zum Aufwärmen!

Vier Gruppen spielen gegeneinander Memory.

Becher pusten

Fußball

Würfel stapeln

Sackhüpfen zu viert!

USA 22.06.2018

Mit dem Flugzeug sind wir heute in New York gelandet. Sind im Central Park spazieren gegangen und über die Brooklyn Bridge balanciert. Dann ging es durch einen U-Bahn Tunnel und mit der Fähre über den Hudson River zur Freiheitsstatue gefahren. Zum Abschluss gab es noch ein Stunt-Training, ein bisschen Cheerleading mit Pompoms und wir haben versucht das Empire State Building mit Menschen nach zu bauen. 

Grönland 15.06.2018

In Grönland haben wir eine Eisbärenfamilie besucht. Mit den zusammen sind wir von Eisscholle zu Eisscholle gehüpft, gesprungen und gelaufen. Haben auf den Schollen tolle Strecksprünge, Rollen, Räder und Handstände gemacht. Außerdem haben wir versucht, über einen Eisbären rüber zu hocken. Zum Abschluss haben Schlittenhunde uns auf unseren Schlitten durch die Halle gezogen.

Australien 08.06.2018

In Australien gibt es viel zu entdecken. Wir haben auf Bildern den Ayersrock angesehen, einen Aborigine, der Didgeridoo spielt, einen Edelstein, den Opal, den es in Australien zu finden gibt UND die Kängurus.

Diese Stunde stand ganz im Zeichen der Kängurus. Es wurde gehüpft und gesprungen. Hüpfen mit Ball vorm Bauch, Weitspringen, mit Sprungbrett und Trampolin.

Japan 01.06.2018

Diesmal ging es in das Land der Sumo Ringer - Japan. Beim Sumoringen kämpfen die Ringer in einem abgesteckten Kreis, aus dem man den Gegner herausdrängen muss. So ähnlich haben die Kinder es versucht. Zunächst hat jeder einen Gymnastikreifen bekommen und wir haben ausprobiert, wieviele Kinder in einen Reifen passen. Danach haben wir uns paarweise versucht in den Reifen reinzuziehen.

Weil man als Sumo Ringer einen stabilen Stand braucht, haben wir unsere Stabilität und Balance auf verschiedenen Schwebebalken trainiert und dann auf dem größten Balken gegeneinander gekämpft.

Zum Abschluss haben wir noch eine Mattenkönigin und einen Mattenkönig gekürt. Hierbei haben sich die Jungs und Mädchen versucht  im Vierfüßlerstand mit den Schultern von einer Saltomatte runter zu schieben.

China 25.05.2018

In China leben Pandabären und heute hatten wir einen davon zu Besuch. Aber zunächst mussten wir in einem Spiel die Chinesische Mauer überwinden und danach haben wir unseren Panda mit "Bambus" (grüne Therabänder und Tücher) gefüttert. Nicht einfach so, sondern mit einer Rückenschaukel über Kopf oder sogar einer Rückwärtsrolle.

China ist auch das Land der Gegensätze. Es gibt Wüsten und Regengebiete, hohe Berge und tiefe Täler, kleine Dörfer mit wenig Menschen und große Städte mit vielen Menschen. Deshalb haben wir heute ein Gegensatzturnen gemacht. Oben rüber und unter durch, vorwärts und rückwärts, rechts und links, hoch und tief.... Als Auszeichnung gab es für jeden ein Ying Yang Abzeichen.

Nepal 18.05.2018

Auf dem Dach der Welt, dem höchstgelegenen Land der Erde, gab es die eine oder andere Kletterpartie. Bergauf und bergab, an Steilwänden entlang und durch Steinbrüche, in denen man sich vor Steinschlägen in Acht nehmen musste. So sind die Kids über Schluchten am Barren gehangelt, haben sich mit einem Aufschwung an der Reckstange den Berg hinauf gezogen, und mit Vorwärts- und Rückwärtsrollen wieder hinab. Der Steinschlag war in unserem Fall ein rollender Medizinball, dem man geschickt ausweichen musste. In unserer Pause hatten einige Sherpas (Eltern) gut für die Bergsteiger gesorgt;)

Indien 04.05.2018

Die Mode in Indien ist bunt mit viel Glitzer und Klimper, deshalb haben wir heute eine Stunde mit bunten Tüchern verbracht. Zum Aufwärmen ein Fang- und Laufspiel bei dem man versuchen musste den Anderen das Tuch hinten aus der Hose zu klauen. "Drachenschwanz fangen". Um uns zu dehnen, haben wir den Sonnengruß aus dem Yoga für Kinder gemacht, nach einem lustigen Kinderlied dazu. Danach haben wir mit den Tüchern versucht Boden zu turnen. Sprünge, Drehungen, Rollen mit elegantem Tuchschwung. Am Schluss des Turnens haben wir den schon anwesenden Eltern und Großeltern nach Musik vorgeführt, was wir geübt hatten.

Deutschland 27.04.2018

Heute waren wir in der Heimat! Deutschland stand auf dem Plan. Wir haben gelernt, dass Deutschland 16 Bundesländer hat. Zu jedem dieser Bundesländer gab es ein kleines Kärtchen mit einem Foto. Diese Kärtchen waren heute unsere Begleiter durch zwei Turnstunden. Zunächst gab es zu jedem Bundesland eine Aufwärmübung und danach haben sich die Kinder an drei Geräte - Reck, Sprung und Boden -  aufgeteilt und auch hier zu jedem Bundesland, das aus dem Kartenstapel gezogen wurde, eine Turnübung an dem jeweiligen Gerät gemacht. In den Bayerischen Voralpen haben sich die Kinder zum Beispiel am Reck über eine Gebirgsschlucht gehangelt, in Bremen haben sie die Bremer Stadtmusikanten am Boden nachgebaut und am Sprung sind sie mit einem Strecksprung so hoch gesprungen wie die Wolkenkratzer in Frankfurt (Hessen).

Polen 20.04.2018

In Polen gibt es viele Burgen, so dass wir auch heute eine davon besucht haben: die Wawelburg. Hier haben die Kinder an Ritterspielen teilgenommen. Das Aufwärmspiel hieß "der Fanfarenbläser". Dieser hat früher auf einem Stadtturm von Krakau das Warnsignal "Henjal" geblasen, wenn Feinde die Burg angreifen wollten. Leider wurde er bei einem Angriff der Mongolen durch einen Pfeil getötet und die Melodie des Signals brach mitten drin ab. So ähnlich haben wir es in dem Spiel nachgespielt - einer hat die Fanfare geblasen und alle anderen mussten bei Abbruch der Melodie zu Boden gehen. Der erste durfte als nächstes die Fanfare blasen. Die Ritterspiele gingen dann mit Bauch und Rückenmuskeltraining weiter, verpackt in das Abwerfen der Burgzinnen. Außerdem mussten die Ritter noch Reaktion beweisen, indem sie schwingenden Tauen ausweichen mussten und von Tau zu Tau über den Burggraben hangeln durften. Zum Abschluss wieder ein Spiel, "der letzte Ritter" musste sich neue Kollegen fangen;)

Kroatien 23.03.2018

In Kroatien waren wir am Strand von Cres. Dort haben wir Steine gesammelt, in Form von Bohnensäckchen, und mit diesen einige Geschicklichkeitsaufgaben gelöst. Zum Beispiel Standwaage mit einem Säckchen auf dem Kopf, Krebsgang mit einem Säckchen auf dem Bauch und vieles mehr. An der Reckstange haben die Kinder dann versucht mit den Füßen das Säckchen bis an die Stange zu heben. Danach sollten die Säckchen im "Schweinebaumel" mit den Händen in eine Einkaufstasche, die an der Reckstange befestigt war, gelegt werden. Nach diesen herausfordernden und anstrengenden Aufgaben hatten die Kids sich die Ostereier, die dann gesucht werden durften, wirklich verdient!

Schöne Osterferien!

Türkei 16.03.2018

Mit dem Orientexpress ging es heute in die Türkei. Wir haben gelernt, dass Istanbul das "Tor nach Asien" ist und man über eine ca. 6 km lange Brücke von dem einen auf den anderen Kontinent fahren kann. In der Türkei sind die Kinder wild mit ihren "Autos" (Gymnastikreifen) unterwegs gewesen, bis die Polizisten sie mit Softbällen zur Ordnung gerufen haben. Aus den Gymnastikreifen haben wir versucht Kuppeln von Moscheen nachzubauen. Wie auf den Fotos zu sehen ist, hat das auch ganz gut geklappt=). Nach dem Spielen kam das Turnen und wir haben die Reifen als Ziele beim Trampolinspringen, Ringeturnen und am Reck genutzt.

Russland 09.03.2018

In Russland haben wir die Kosaken besucht. Den Kriegern wurde eine sehr gute Körperbeherrschung nachgesagt und sie verfügten über ausgezeichnete akrobatische Fähigkeiten. Das haben die Kinder dann auch ausprobiert. Neben einem sehr anstrengenden Versuch, wie die Kosaken zu tanzen, sind dabei einige tolle akrobatische Bilder und Pyramiden zustande gekommen.

Außerdem hat uns Familie Peter noch einige typische russische Dinge mitgebracht, unter anderem eine Matruschka - eine Puppe in der Puppe in der Puppe. Die Kleinste war kaum größer als ein Reiskorn! Faszienierend!

Als Stärkung für unsere kleinen Kosaken, gab es dann zum Abschluss noch einige russische Leckereien.

Vielen Dank dafür!

Griechenland 02.03.2018

Auch wenn die Winterolympiade gerade erst vorbei ist, sind wir heute auf unserer Griechenlandreise natürlich in Olympia gewesen. In Anlehnung an die Winterspiele gab es ein Schlittenrennen mit Rollbrettern, bei dem einer der Anschieber war und der andere geschoben wurde. Außerdem gab es Weitwurf mit einem 2 kg Medizinball, die Größeren haben es sogar mit 4 kg probiert! Statt Discuswerfen gab es bei uns "Frisbee Weitgleiten". Am Ende der Stunde haben alle Kinder für die herausragenden Leistungen unseren 125 Jahre Schlüsselanhänger bekommen.

Österreich 23.02.2018

In Österreich gibt es die schönsten Fahrradtouren durch imposante Täler, geheimnisvolle Flusslandschaften und alte Städte. Die Hauptstadt Wien hat über 1000 km Radwege. Unsere Turnhalle war heute fast ganz leer und die Kinder hatten alle einen Roller, Laufrad, Rollschuhe oder Rollbrett dabei. Ob wir heute die 1000 km Radfahren zusammen bekommen? Erstmal mussten aber die Fahrradregeln geklärt werden, bevor die Kinder zur Proberunde aufbrechen durften. Es sollte schnell und langsam gefahren und das Bremsen wurde geübt, denn es sollte ja niemand umgefahren werden! Die nächste Aufgabe war das "Windschattenfahren", das "Gleiten" und "Slalomfahren". Zum Abschluss gab es natürlich ein Wettrennen: Zuerst einer gegen einen und dann ALLE! Als Belohnung für die Teilnahme am Zweiradturnier haben die Kids alle eine Urkunde überreicht bekommen.

Schweiz 16.02.2018

Heute ging es ins Gebirge, nämlich in die Schweiz. Zunächst haben wir uns in Serpentinen die Berge herauf geschraubt und sind dann über schmale Bergpässe balanciert, über die Gipfel der Berge geklettern und haben uns an einer Steilwand über eine Gletscherspalte gehangelt. Das war ganz schön anstrengend für die Beine und Arme, denn man möchte ja auf gar keinen Fall abstürzen! Als Stärkung nach der Bergwanderung gab es leckere Schweizer Schokolade. Mmmm!

Frankreich 02.02.2018

Von Schweden aus ging es nach Frankreich. Nach der Ankunft haben sich die Kinder in einem Aufwärmspiel in das Verkehrsgetümmel in dem großen Kreisverkehr um den "L`arc de Triomphe" gestürzt. Auf Zeichen mussten bestimmte Positionen oder Bewegungen ausgeführt werden. Danach bekamen die kleinen Franzosen alle eine Baskenmütze auf den Kopf in Form eines Tennisringes und durften hoch erhobenen Hauptes über unsere Schwebebalken balancieren. Als Finale haben alle ihre einstudierten Choreografien und Kunststücke auf dem Balken bei einer Vorführung präsentiert.

Schweden 26.01.2018

Mit dem Flugzeug ging es heute von Großbritannien nach Schweden. Hier hat Ilja den Kids auf Bildern gezeigt, was typisch Schweden ist. IKEA ;), Elche, rote Holzhäuser... Die verbreiteste Sportart ist Biathlon. Das war auch das Motto unserer Schwedenstunde: "Biathlon".

Alle sind auf Rollbrettern, die die Skier darstellen sollten, einen Parkour durchfahren, auf dem an vier Stationen mit Tennisbälllen auf bestimmte Ziele geworfen werden sollte. Im Liegen in Kreise an der Wand zielen, im Schneidersitz in kleine Kästen werfen, im Halbspagat Basketbälle von Kästen kicken und im Stehen Tücher an der Sprossenwand treffen. Nach drei Runden wurden die Punkte zusammen gezählt und die Sieger gekürt. Alle Kinder haben eine sehr schmackhafte Medaille bekommen.

Großbritannien 19.01.18

In Großbritannien sind wir auf den Spuren von Scottland Yard unterwegs gewesen. Zu Beginn der Stunde haben wir von allen Kindern einen Fingerabdruck genommen, der am Ende als letzte Prüfung wieder erkannt werden musste. Zum Aufwärmen mussten die angehenden Kinder-Polizisten in einem Laufspiel zeigen, wie gut sie im Beobachten und Verfolgen sind. Bei einem spektakulären Juwelenraub mussten die Diebe durch eine Sicherheitszone krabbeln und wurden verfolgt und gefangen, wobei ein Kind der Dieb und ein anderes der Polizist war. Der Dieb hatte aber dummerweise dabei noch den schweren Rucksack mit den Juwelen auf dem Rücken. Dann ging die Jagd am Tau entlang, über einen Berg und durch den "Laserparkour". Für die erfolgreiche Festnahme der "Diebe" gab es für jedes Kind am Ende den Ausweis der Kinderpolizei!

Italien  12.01.18

Unser erstes Reiseziel war Italien. Nachdem alle Reisepässe ausgefüllt und gestempelt und die Fahrkarte entwertet war, haben wir in einem "italienischen Restaurant" in Rom bei einem "Los-Stopp-Spiel" Pizza, Spaghetti, Tortellini und Calzone in Bewegungsaufgaben verpackt, außerdem haben wir beim Ticker unsere Zutaten für italienische Gerichte gefangen. Mit unseren "Vespas" aus Poolnudeln sind wir dann zu den Katakomben und Ausgrabungsstätten Roms gefahren und mussten vorsichtig Hindernisse mit Poolnudeln überwinden, ohne dass etwas kaputt geht. Beim Transport von Pizzakartons mit Poolnudeln wurde viel Geschicklichkeit und Geduld verlangt. Zu guter Letzt durfte der Pizzakarton auch noch als Puk zum "Pizzakartonhockey" herhalten. Die Poolnudeln waren dabei unsere Hockeyschläger.

Ein Dank gilt Willi und unserem Zeltlager, dass wir die Poolnudeln leihen durften und "Mundfein" die uns netterweise die Pizzakartons gespendet haben.