Jitsu Getsu Do

Bruce Lees Jeet Kune Do im Sonnen- und Mondstil



 

Selbstverteidigung nach Bruce Lee

 

Kurse

Das Jitsu Getsu-Training ist Kursbasiert. Interessierte können jederzeit zu einem Schnuppertraining mittwochs um 18:30 in der Muhliushalle vorbeikommen. Eine vorige Anmeldung an aikido@ft-adler-kiel.de ist wünschenswert.

 

Die Quartalsgebühr beträgt 60€ für Externe (keine Vereins-Mitgliedschaft notwendig!und für Vereinsmitglieder 25€.

 

Kursprogramm

Die Kurse richten sich sowohl an absolute Kampfsport-Anfänger wie auch an bereits erfahrene Kampfsportler und Kampfkünstler, die Interesse haben, ihre Kampfkunst mit JGD-Techniken zu erweitern.

Die beiden Anfängerkurse bauen nicht aufeinander auf. Man kann also auch mit dem Anfängerkurs II beginnen und danach den Kurs I belegen. Jeder Kurs besteht insgesamt aus 10 Trainingseinheiten.

  • Anfängerkurs I:  Der Schwerpunkt in diesem Kurs liegt auf geradlinigen Techniken und einem einfachen Combat-Fitness-Workout. Der Kurs ist gedacht für Anfänger und Gelbgurte. 
     
  • Anfängerkurs II: Der Schwerpunkt in diesem Kurs liegt auf gedrehten Techniken und einem einfachen Combat-Fitness-Workout. Der Kurs ist gedacht für Anfänger und Gelbgurte. 
     
  • Aufbaukurs I: Dieser Kurs baut auf den Anfängerkursen auf und intensiviert die Techniken wesentlich. Außerdem liegt ein weiterer Schwerpunkt in Techniken der Atemmeditation. Der Kurs ist gedacht für Orange- und Grüngurte. 
     
  • Aufbaukurs II: Es werden in diesem Kurs Selbstverteidigungstechniken auf der Grundlage der Anfängerkurse gegeben und in kleinem Umfang auch ein philosophisches Studium gegeben. Der Kurs ist gedacht für Orange- und Grüngurte.
  • Fortgeschrittenenkurs I & II: Hier werden hauptsächlich Selbstverteidigungssituationen nachgespielt und Freikämpfe ausgeführt. Die Fortgeschrittenenkurse bereiten auf den Kämpfergrad (1. bis 5. Schwarzgurt) vor. Der Kurs ist gedacht für Blau- und Braungurte.

Im Training können normale Sportklamotten oder auch Budo-Gis bzw. Doboks getragen werden. Es werden keine farbigen Gürtel getragen. Fortgeschrittene sollten auch die Aufbau- und Anfängerkurse besuchen - vernünftige Basistechniken sind die Grundlage für jedes weitere Training!

 

Trainer für alle Kurse ist Georg Rasch.

 

Was ist Jitsu Getsu Do?

Jitsu Getsu Do (JGD) ist eine moderne Kampfkunst, welche die Grundlagen des von Bruce Lee entwickelten Jeet Kune Do und auch Lees Philosophie über das Yin/Yang des Tai Chi aufnimmt und weiterentwickelt hat. Im Gegensatz zum JKD von Dan Inosanto hat sich das Jitsu Getsu Do nicht in Richtung Wing Chun, sondern eher in Richtung Wurf- und Hebeltechniken aus Aikido, Judo und JiuJitsu weiterentwickelt, wobei aber der Schwerpunkt weiter bei den Faust- und Fußtechniken nach Bruce Lees Lehre bleibt. Wesentliche Einflüsse erhält das Jitsu Getsu Do auch durch die philosophischen Ansichten Morihei Ueshibas und durch Tritttechniken aus dem Taekwondo.

Die 5 Tugenden des JGD sind:

  • Sei stets bescheiden, kontrolliert, umsichtig und höflich
  • Alles Leben verdient unseren höchsten Respekt
  • Vermeide den Kampf. Gewaltlosigkeit und Frieden sind die höchsten Ziele
  • Freiheit ist unser höchstes Gut
  • Schaffe Harmonie in Dir und in allen Dingen

Der JGD-Lernende soll diese Tugenden auf seinem Weg zur Meisterschaft verinnerlichen.

 

Die einzelnen Stufen, die ein JGD Ausübender durchläuft sind:

Der Schülergrad (Weißgurt bis Braungurt)

Der Kämpfergrad (1. bis 5. Schwarzgurt)

Der Lehrergrad (6. bis 9. Schwarzgurt)

Der Meistergrad (10. Schwarzgurt)

Die Gurtfarben sind nur symbolisch, damit der JGD Ausübende seine Fertigkeiten einschätzen kann. Sie stellen keine Hierarchie da und der einzige Unterschied zwischen einer niedrigeren und einer höheren Graduierung ist, dass der höher Graduierte ein Vorbild ist und daher fleißiger trainieren muss als der niedriger Graduierte.

 

Übersetzt bedeutet Jitsu Getsu Do: Der Sonnen- und Mondweg. Was das bedeutet und wie der Name interpretiert werden kann, erfährst du z.B. in den Philosophieteilen unserer Kurse.